1. November 2016

Positionspapier des Bayerischen Bankenverbandes zu „Small Banking Box“

Mittelständische Banken unterliegen derzeit im Wesentlichen den gleichen Regulierungsanforderungen wie Großbanken. Der mit der Umsetzung der regulatorischen und bankaufsichtlichen Anforderungen verbundene Aufwand entspricht weitgehend dem großer, international tätiger Banken. Allerdings verfügen die mittelständischen Institute über deutlich weniger Personal, das für Analyse und Umsetzung der Regulierung zur Verfügung steht. Zudem belasten die Umsetzungskosten die kleinen und mittleren Institute deutlich stärker, weil Skaleneffekte entfallen. Die unter dem Stichwort „Small Banking Box“ aktuell geführte Diskussion über die Schaffung von Erleichterungen für kleine und mittlere Institute im Hinblick auf bürokratische Lasten, Meldewesen, Offenlegungspflichten etc.  wird daher von den mittelständischen Instituten mit großem Interesse aufgenommen. Mit diesem Positionspapier will der Bankenverband einen weiterführenden Beitrag zu dieser Diskussion leisten und konkrete Maßnahmen zur konsequenteren Umsetzung der Proportionalität in Regulierung und Aufsicht aufzeigen.

Cookie Einstellungen